Artikel von Bernd Vennemann – RP-Dinslaken: 02.02.2015
Befreiungsschläge tun einfach gut. So in Hiesfeld, wo es beim dortigen Handball-Oberligisten in den letzten Wochen richtig im Gebälk gekracht hatte. Und auch beim MTV Rheinwacht, dem die drei Letzten der Tabelle mächtig auf die Pelle gerückt waren. Doch nun kann man fast schon für die nächste Saison planen. Doch während beim MTV mit Goran Djurovic und wahrscheinlich auch den Hiesfeldern Maximilian Reede und Philipp Tuda schon erste Neuzugänge da sind, gibt es beim TV Jahn in dieser Hinsicht nur Negativmeldungen – Niklas Weghaus, Kevin Kirchner, Maximilian Reede, Philipp Tuda. In Hinblick auf die 2016 kommende Spielklasse unterhalb der 3. Liga scheint die Reise der beiden Dinslakener Kontrahenten in verschiedene Richtungen zu gehen. Da hilft eigentlich nur noch die Gründung einer Spielgemeinschaft.

QUELLE: RP-Online

Zum RP Artikel