Artikelauszug NRZ-Dinslaken: 20.12.2016

Hart erkämpfen musste sich Ligakonkurrent TV Jahn den 21:18 (9:7)-Erfolg über den TuS Lintfort II. Der Start fiel holprig aus, nach dem 2:4 (10.) steigerte sich Hiesfeld aber in der Abwehr und wurde auch vorne treffsicherer. In Hälfte zwei gab die Mannschaft von Otto Bodor die Führung nicht mehr ab. Auch weil Melanie Graf im Tor ein starker Rückhalt war und Lintforts offene Deckung in den letzten Minuten nicht fruchtete.

TV Jahn: Tielmann (8/3), Grunow (6/3), Schellewald (3), Schulte-Euler (2), Frank, Bell (je 1).

QUELLE: NRZ

Zum NRZ Artikel