Artikel NRZ-Dinslaken: 21.05.2016
Aufatmen in der Handballabteilung des TV Jahn Hiesfeld: Das Endrundenturnier um den Handball-Kreispokal bei Damen und Herren kann am Wochenende wie geplant in der oberen Halle des Gustav-Heinemann-Schulzentrums stattfinden. Weil die Stadt die Spielstätte unter der Woche gesperrt hatte, stand zwischenzeitlich eine Verlegung in die Douvermannhalle im Raum. Die Arbeiten an den Deckenplatten wurden aber gestern beendet, die GHZ-Halle ist wieder frei gegeben.

Los geht das „Final Four“ heute um 13 Uhr mit dem ersten Halbfinale der Frauen zwischen dem Uedemer TuS und dem TV Issum. Um 15 Uhr kämpfen die Herren des HCTV Rhede gegen die Issumer Vertretung um den Einzug ins Finale. Um 17 Uhr treten die Gastgeberinnen des TV Jahn in der Vorschlussrunde gegen den Landesliga-Kontrahenten HSG Alpen/Rheinberg an. Die letzte Partie des Tages bestreiten die Verbandsliga-Herren der HSG Wesel, frisch gekürter Aufsteiger in die Oberliga, gegen Landesligist TSV Bocholt. Danach haben die „Veilchen“ eine Leinwandübertragung des DFB-Pokal-Finales zwischen Bayern München und Borussia Dortmund geplant.

Am Sonntag um 15 Uhr steht erst das Endspiel bei den Damen an, ehe um 17 Uhr die Herren ihren Pokalsieger auf Kreisebene ermitteln.

QUELLE: NRZ

Zum NRZ Artikel