Artikelauszug NRZ-Dinslaken: 31.01.2016

Wichtige Punkte im Abstiegskampf sammelte der TV Jahn Hiesfeld. Beim Tabellenletzten TuS Xanten setzten die „Veilchen“ sich mit 31:21 (14:14) durch. Trainer Otto Bodor warnte sein Team vor dem Anpfiff, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. Der Spielverlauf gab ihm Recht: Trotz mehrmaliger Zwei- bis Drei-Tore-Führung kam Xanten immer wieder heran. So endete die erste Halbzeit ausgeglichen 14:14, mit dem moralischen Vorteil für Xanten, den Ausgleich geschafft zu haben. In der zweiten Halbzeit ging Xanten zweimal in Führung. Durch Umstellung der Deckung auf 5:1 konnte Hiesfeld die Angriffe frühzeitig unterbinden und durch schnelle Konter erfolgreich sein. Hervorzuheben war Torfrau Janine Bilek, die in Zusammenarbeit mit der Deckung in der zweiten Halbzeit nur noch sieben Treffer zuließ. Natalie Korbar war im Zentrum gemeinsam mit Julia Grunow ein sicherer Rückhalt.

TV Jahn:
Bilek, Schellewald (4), Tielmann (2), Grunow (10), Korbar (3), Wellmann (1), Reinke (1), Schulte-Euler (7), Schauenburg (3).

QUELLE: NRZ

Zum NRZ Artikel