Artikelauszug RP-Dinslaken: 21.02.2017
Handball-Landesliga: MTV Rheinwacht II ist alleiniger Tabellenführer. Für SV 08/29 wird die Luft immer dünner.

Die Reserve des TV Jahn Hiesfeld bleibt auch im 17. Saisonspiel ohne Punkt und verlor das Derby gegen den TV Aldenrade erwartungsgemäß mit 26:35 (13:19). Eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen konnte man durchaus beobachten bei den „Veilchen“, für etwas Zählbares hat es dennoch nicht gereicht. Von Beginn an rannten die Hausherren dem Gast aus Aldenrade hinterher. Ein Lichtblick bei den Jahn-Handballern war Rückraumspieler Christoph Dudler, der nach langer Verletzungspause langsam wieder an sein altes Niveau herankommt, für ihn hatte Lechte lobende Worte: „Christoph hat vor allem im Angriff super gespielt, in der Abwehr sind wir aber einfach zu passiv.“

TVA-Trainer Jörn Jahnsen war natürlich zufrieden mit seiner Mannschaft: „Wir haben voll konzentriert begonnen und sind auch schnell beruhigend in Führung gegangen.“ Der Walsumer Übungsleiter verhehlte aber auch nicht, „dass wir in der zweiten Halbzeit angesichts der klaren Führung den Gegner wieder etwas aufgebaut haben und selbst Chancen liegengelassen haben“. Doch auf weniger als vier Treffer ließ der Gast die Hiesfelder im Verlaufe der zweiten Hälfte nicht mehr herankommen.

TV Jahn II: Barth; Brockmann (4), Dudler (7), Ogiolda, Kramp (je 1), Höhne (6),Krause (3), Emmerling (4).
TVA: Strehl (7), Metzner (6), Sondram (5), Oestermann (4), Brock (3), Roskosch (2), Schützelhofer (2), Fischer, Kratky (je 1).

QUELLE: RP online

Zum RP Artikel