Artikelauszug von Christoph Enders RP-Dinslaken: 14.02.2016
Handball-Landesliga: Der MTV Rheinwacht Dinslaken II bleibt nach dem 34:24 gegen den TSV Bocholt Spitzenreiter. Friedrichsfelds Abstiegsgefahr wächst nach 24:30 gegen die GSG Duisburg, weil die Jahn-Reserve im Kellerduell verliert.

Die Reserve des TV Jahn Hiesfeld verlor auch das Spiel gegen den Vorletzten HSG Halden/Mehrhoog/Isselburg deutlich mit 17:24 (8:12). Nach einer ordentlichen Anfangsphase lagen die „Veilchen“ mit nur einem Tor zurück (7:8), leisteten sich aber immer mehr Fehler und gaben den Hausherren so die Chance, weiter zu erhöhen. Auch im zweiten Durchgang kamen die Gäste nicht mehr in Schlagdistanz. Der Hiesfelder Trainer Christian Lechte war nach dem Spiel enttäuscht: „Immer wenn wir etwas holen können, agieren wir total nervös und kopflos. Wir machen einfach noch zu viele Fehler.“

TV Jahn: Barth; Plück, Brockmann (2), Kramp (3), Höhne (5), Cornelissen (2), Krause (1), Neerfeld, Gerling (2), von Kuczkowski (2), Emmerling, Krybus.

QUELLE: RP online

Zum RP Artikel