VON HENNING RASCHE – RP-Dinslaken: 29.04.2013

Die Landesliga-Handballer des TV Jahn Hiesfeld schlagen den TV Biefang mit 24:22 (11:14).

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer eher mäßigen ersten Halbzeit, konnten die Landesliga-Handballer des TV Jahn Hiesfeld ihre Begegnung beim TV Biefang doch noch gewinnen. Nach 60 Minuten stand es 24:22 (11:14) für die Reserve der „Veilchen“, die jetzt noch zwei Saisonspiele vor der Brust haben. Der TV Jahn hat allerdings einen gesicherten Platz im Mittelfeld und hat weder Auswüchse nach Unten, noch nach Oben zu erwarten.

Vor dem Seitenwechsel präsentierte sich das Team von Trainer Harald Jakobs mit einer nicht ganz so guten Leistung. Von Beginn an mussten die Hiesfelder einem Rückstand hinterherlaufen, der sich bis kurz vor der Pause auf 9:13 ausgebaut hatte. „Wir hatten noch nicht die rechte Einstellung gefunden“, befand Jakobs. Nach dem Gang in die Kabine präsentierten sich die „Veilchen“ aber deutlich stärker. Beim 16:16 war die Begegnung erstmalig ausgeglichen, fortan waren die Gäste am Drücker. „Auch die Abwehr war deutlich besser in der zweiten Hälfte“, freute sich Jakobs. Die jungen Spieler hätten die anderen gut mitgezogen.

TV Jahn II: Schwengers (4), Münstermann (2), Greifenberg (2/2), Schwarz (4), Weghaus (5), Supper (1), Jurzik (4), Maier (2).

QUELLE: RP-ONLINE

Zum RP Artikel