Artikel – NRZ-Dinslaken: 12.05.2014
Landesliga-Handballer des TV Jahn Hiesfeld unterlagen wesentlich routinierteren Biefangern mit 25:27. Schwarzenberg war trotzdem nicht unzufrieden.

Die Landesliga-Handballer des TV Jahn Hiesfeld II haben die Partie gegen Mittelfeld-Nachbar TV Biefang mit 25:27 (16:13) verloren. Wirklich unzufrieden war Trainer Werner Schwarzenberg trotzdem nicht: „Wir haben nicht schlecht gespielt“, befand der Coach.

Die gastgebenden „Veilchen“ mussten nicht nur auf Philipp Jurzik, sondern auch auf Routinier Oliver Holzmann verzichten. Das Durchschnittsalter lag damit bei knapp 21 Jahren. „Deshalb hat uns vielleicht einfach die Cleverness gefehlt“, vermutete Schwarzenberg. Zudem habe sein Team „Chancen für zwei Spiele“ vergeben.

Zum Saisonabschluss empfangen die Hiesfelder am Sonntag um 11.15 Uhr den Tabellenzweiten TSV Bocholt, der im Falle einer Weseler Niederlage in Bottrop noch Meister werden kann.

Jahn II: Berner (5), Kaspers, Bestier (je 4), Brücken, Supper, Schwarzenberg (je 3), Dudler (2), Jakobs (1).

QUELLE: NRZ-ONLINE

Zum NRZ Artikel