Dudler im Tor der 3. Herren

Artikelauszug NRZ-Dinslaken: 27.03.2017
Die vierte Mannschaft schlägt die eigene „Dritte“, aber auch die Konkurrenz punktet. Bei Hiesfeld muss einmal mehr ein Feldspieler ins Tor.

Gegen den bereits als Meister feststehenden SV Schermbeck konnte die dritte Mannschaft des TV Jahn Hiesfeld nur eine Halbzeit lang mithalten, verlor mit 24:34 (13:14). Einmal mehr standen nur acht Akteure zur Verfügung, von denen einige auch noch angeschlagen auf die Platte gingen. Da war es nicht verwunderlich, dass die Kräfte gegen den starken Kontrahenten irgendwann schwanden und Schermbeck zu leichten Toren über Tempogegenstöße kam. Im Tor musste erneut ein Feldspieler auflaufen. Das Los fiel diesmal auf Martin Dudler, dessen Treffer dann natürlich auch vermisst wurden.

TV Jahn III: Langwald (6), Holzmann (5), Bohmann (4), Scheuer (3), Sommer, Halup (je 2), Voss, Dudler (je 1).

QUELLE: NRZ

Zum NRZ Artikel